Ihr Warenkorb
keine Produkte

Edelholz

Eine kurze Beschreibung verschiedener Holzarten:



Zebrano:
Ist ein tropisches Edelholz. Das Holz ist gelblich weiß mit tiefbraunen Adern gestreift und grauem Splint. Im Naturzustand ist es ziemlich hart, dicht und spröde und hat anfangs einen leicht unangenehmen Eigengeruch, der durch die Verarbeitung verschwindet. Sehr beliebt, da es einen wunderbaren Farbkontrast besitzt. Wird es poliert, geölt, gewachs, kommen die Maserungen schön hervor. In geschliffenem Zustand wird es sehr anschmiegsam glatt und weich.



Nußbaum 
Die Fasern von Nussbaum sind nicht sonderlich dicht, dafür aber sehr hart. Im Naturzustand ist es hellbraun und fühlt sich rau an. In verarbeitetem Zustand besticht es durch seine interessante Färbung von brauntönen. Manchmal tritt die Maserung stark hervor, jedoch nicht so extrem wie bei Zebrano. In bearbeitetem Zustand fühlt es sich extrem glatt und trotzdem griffig an, ausserdem hat es einen angenehm nußigen Geruch.




Padouk

Wird auch Korallenholz genannt. Im Naturzustand ist es hell orange und offenporig. Erst im geölten Zustand entfaltet sich ein wunderschöner Roter Ton. Es riecht sehr angenehm nach Holz, fast wie Parfüm. Nach längerer Lagerung kann sich ein weißer Kristallfilm an der Oberfläche bilden, welcher aber mit einem Tuch abgewischt werden kann. Es fühlt sich in der Hand warm, und glatt an.



Ebenholz
Seinen hohen Bekanntheitsgrad verdankt es den Gebrüder Grimm von dem Kindermärchen. Es hat keine sichtbaren Poren, ist eher schwer und wirkt matt. Erst durch polieren zeigt sich ein Glanz, wie es bei keinem anderen Holz möglich ist. Der Geruch von leicht verbranntem Holz verschwiendet nahezu vollständig nach der Bearbeitung. Für Mods ist es eher schwierig zu verarbeiten, wobei es stark auf das jeweilige Stück ankommt. Es neigt zu Rissbildung und ist vergleichsweise teuer.